# AKTEURE IM GEBIET

Ein Förderprogramm zur Stadtentwicklung ist so wertvoll wie seine vielschichtigen Akteure und Unterstützer auf allen Ebenen des öffentlichen Lebens. Das Quartiersmanagement "Scherberg - nördliche Innenstadt" ist stolz auf die große Zahl derer, die mit Rat und Tat zum Gelingen einer bunten und bewegten Stadt beitragen.


○ Quartiersbeirat


Der Quartiersbeirat wurde als unterstützendes Gremium des Quartiersmanagements gebildet. Darin wirken inzwischen 15 Einzelpersonen und Gruppierungen mit Interesse an der Entwicklung und Unterstützung des Fördergebietes mit. Zusammenkünfte finden 2 bis 3 Mal pro Jahr statt, in denen neue Vorhaben vorgestellt und diskutiert, vergangene Veranstaltungen besprochen, aber auch Vorschläge für das Gebiet eingebracht werden. Da es sich im Gegensatz zu dem Vergabebeirat um ein offenes Mitwirkungsangebot handelt, sind neue Interessenten dazu jederzeit herzlich willkommen.

Mehr…

Zu den Mitwirkenden im Beirat gehören Hauseigentümer und Gebietsbewohner, Gewerbetreibende, Bürger aus anderen Stadteilen und Vertreter von Vereinen und Institutionen. Daneben haben noch ca. 10 weitere Akteure ihr Interesse und Unterstützungen bei bestimmten konkreten Anlässen mitgeteilt.

Anbei einige ausgewählte Beispiele der Mitwirkung und Unterstützung des Quartiersbeirates bzw. einzelner Mitglieder

• Einbindung zum „Tag der Städtebauförderung“  im Bahnhof (05.05.2018).
• Entwicklung und Umsetzung des Projekts „Ankommen“ mit 5 teilnehmenden Einrichtungen.
• Vorschlag: Anbringung von Papierkörben im Bereich E.-Weinert-Schule. Umsetzung ist erfolgt.

• Unterstützung des Jubiläums „160 Jahre Bahnhof und Eisenbahn Glauchau“ (24.11.18).
• Gemeinsame Weihnachtsfeier der GAB-Tafelkinder und der buntenBOX.
• Zusammenarbeit Feuerwehr und IG Traditionslok: Besichtigung und Ausbildung im ehem. BW.


Weniger…

○ Vereine und Institutionen


Im und unmittelbar um das Fördergebiet haben sich unterschiedlichste Vereine und Institutionen mit teilweise langer Tradition angesiedelt. Hier eine Übersicht in alphabetischer Reihenfolge. Für mehr Infos und Details bitte    klicken.

 

Bahnsozialwerk: Stiftungsfamilie BSW & EWH, Ortsstelle Glauchau
"bunte BOX" Glauchau
Diakoniewerk Westsachen gemeinnützige GmbH, Wohnprojekt Asyl

Erich-Weinert-Schule Grundschule und Hort
Erziehungs- und Familienberatung AWO Kreisverband Zwickau e.V.
Feuerwehrverein Glauchau e.V. 

Gartensparte "Scherberg" e.V.
Gebietsverkehrswacht Chemnitzer Land e.V.
Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Glauchau mbH-gemeinnützig
Glauchauer Schachclub 1873 e.V.

H
2 - Haus für Soziokultur des Diakoniewerkes Westsachen gGmbH
Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e.V.
Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e.V. - Modellbahn
 
K
indertagesstätte "Pusteblume"
Seniorenclub Glauchau e.V.
Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie-Stadtmission Zwickau e.V.


○ Glauchau vernetzt ...

ist ein Gremium von Glauchauer Koordinatoren und Einrichtungen mit folgenden Netzwerkpartnern::

 

Koordinierungsstelle / Quartiersmanagement ESF, Frau Richter, Stadtverwaltung Glauchau
Stadtteil-Management „Unterstadt-Mulde“, Frau Resche, Stadtteilmanagerin
Quartiersmanagement „Scherberg-nördlichen Innenstadt“, Herr Peter Dittmann, Quartiersmanager
Jugendbeauftragte, Frau Grazek, Stadtverwaltung Glauchau
Kommunaler Integrationskoordinator (KIK), Herr Helbig, Integrationsberatungsstelle (IBS)
Jugendbeirat Glauchau, Herr Beyer, Jugendbeirat Glauchau Facebook 

sowie:


Familiennetzwerk Glauchau 
Landesarbeitsgemeinschaft Sachsen Quartiersmanagement u. Gemeinwesenarbeit e.V.
Quartiers- und Regionalmanager der STEG in Sachsen
Seniorenbeirat Glauchau

                                                     

  (Liste zum Ausdrucken hier)


          


Quartiersmanager Peter Dittmann

Quartiersbüro im Bahnhof
Rosa-Luxemburg-Straße 3
08371 GLAUCHAU

Telefon 03763/5014191
peter.dittmann@steg.de

Öffnungszeiten Büro
Di. 13:00  - 18:00 Uhr u. Do. 09:00  - 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung